Unsere Autorin Petra Klages in einer Fernsehdokumentation zum Rhein-Ruhr-Ripper

Schnelle Lieferung! Direkt bei uns!

An unsere geschätzte Leserschaft! Wir bearbeiten Ihre Onlinebestellung schnellstmöglich noch am Tag Ihrer Bestellung! Mit Ihrer Bestellung erhalten Sie Ihre Rechnung – schneller geht es wirklich nicht; den Rest muß die POST erledigen. Bleiben Sie uns bitte weiterhin treu und vorallem: bleiben Sie gesund! Ihr Verleger Michael Kirchschlager

Das Jahr 2021 – 26 Jahre Verlag Kirchschlager

Bei allen Lesungen Buchverkauf und Signiermöglichkeit!

Alle Termine unter Vorbehalt – wegen „Coronakrise“

Bundesgartenschau in Erfurt am Lesebaum, alle an einem Samstag

8. Mai -Hauskater Siggi und seine Abenteuer

22. Mai Ritter Michael: Emil – Mit Mama im Moor

5. Juni – Ritter Michael: Emil rettet Prinzessin Jutta und das ganze Land

17. Juli – 15 Uhr Ritter Michael: Emil bei den Wikingern

17. Juli ab 18 Uhr: KIKUNA Eisenach Ritter Michael: Emil rettet Thüringen! Wer sonst???

Bundesgartenschau

25. August – Hauskater Siggi und seine Abenteuer

Alle Lesetermine sind offen und stehen in den Sternen.

Bei allen Lesungen Buchverkauf und Signiermöglichkeit! Achtung! Änderungen vorbehalten!!!

Neuerscheinung: Gerd Frank „Killerpärchen – Luzifers Kinder und andere Kriminalfälle von Serienmörderpaaren (1872-2001)

Gerd Frank legt mit diesem Sonderband der Totmacher-Reihe ein Buch zum Thema Serienmörderpaare vor. Er präsentiert grauenvolle Beispiele menschlichen Tuns und des menschlichen Sadismus, ausgelebt von unterschiedlichsten Paaren, Familien und Banden, die ihre hauptsächlich sexuell-perversen Neigungen bis zum Mord, ja Serienmord trieben. Dabei können die Fälle nicht unterschiedlicher sein, wenngleich sie sich auch ähneln. Handelten die Benders als Familie, treten uns mit den Ägypterinnen Raya Hasaballah und Sakina Abd el-Aal zwei Schwestern samt ihren Handlangern entgegen. Taschenbuch, zahlreiche s/w Abbildungen, Preis: nur 12,80 Euro

Ein wichtiger Tag: 23. April 2021 – Tag des deutschen Bieres, Tag der Ritter und Welttag des Buches! Drei Buchempfehlungen!

1. Zweifellos schlug für die Thüringer Biergeschichte eine Sternstunde, als Historiker Michael Kirchschlager im Februar 1998 auf der Runneburg in Weißensee das Weißenseer Reinheitsgebot aus dem Jahre 1434 entdeckte. Darin heißt es im Artikel 12 (Weißenseer Reinheitsgebot) u.a.Zu dreimal Brauen. Es sollen weder Harz noch irgendwelche anderen Ungefercke (gefährliche Giftstoffe) ins Bier. Dazu soll man nichts anderes geben als Hopfen, Malz und Wasser. Das verbietet man bei zwei Mark und derjenige, der dagegen verstößt, muß die Stadt für vier Wochen räumen (eine Art Zwangsausweisung). Heute wird in Weißensee wieder gebraut – in der Ratsbrauerei. Das Bier der Weißenseer ist eine klare Empfehlung!

2. Die Ritter in Thüringen hatten es nicht leicht. Spätestens mit dem Aufkommen der Bliden (gigantischen Steinschleuder-Maschinen) konnten sie es nicht mehr ganz so räuberisch halten, wie sie das im 14. Jahrhundert oftmals taten. Buchtip: Thüringer Burgen im Krieg.

3. Literarisch können wir zum Welttag des Buches unseren Drachen Emil ins Rennen schicken. Bei den Wikingern erlebt der Drache aus Thüringens Drachenschlucht phantastische Abenteuer, lernt eine Skaldin kennen und befreit seinen Vater von einem alten Fluch … Buchtip: Emil bei den Wikingern.