Unser Bestseller 2018: „Serienmörder“ der DDR von Hans Thiers

Geschätze Leserschaft, liebe Freunde unserer Bücher! Mit großer Freude können wir auf ein bisher sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken. Das verdanken wir Ihnen, unserer geschätzten, treuen Leserschaft. An dieser Stelle möchte ich Ihnen für Ihr Vertrauen danken. In diesem Jahr hat uns der Titel „Serienmörder der DDR“ von Hans Thiers eine Listung auf der Bestsellerlise des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels gebracht. Zwar waren wir dort nur eine Woche vertreten, aber immerhin. Für einen kleinen Verlag eine große Auszeichnung. Bis zum Jahresende können Sie Hans Thiers noch bei einigen Lesungen/Lesegesprächen erleben. Vielleicht sieht man sich ja einmal? Ihr Verleger Michael Kirchschlager Weiterlesen

Ausstellung zu „MÖRDER / RÄUBER / MENSCHENFRESSER“ im Museum Reichenfels in Hohenleuben zog mehr als 1000 Besucher

Über 1000 Besucher sahen meine/ unsere kleine Ausstellung „MÖRDER / RÄUBER / MENSCHENFRESSER“ (gemeinsam mit Steffen Claus vom Kriminalpanoptikum Aschersleben) im Museum Reichenfels in Hohenleuben! Eine großes Dankeschön an Brigitte Rau und Ihre Mitstreiter! Gestern habe ich abgebaut! Die nächste Ausstellung dieser Art gibt es 2020, wenn unser Verlag sein 25jähriges Firmenjubiläum feiert. Mal sehen, wohin es uns dann verschlägt….

Zur Zeit ist noch eine andere, hochinteressante Ausstellung zu sehen: „Teuflisches Werkzeug – Thüringer Burgen im Krieg“ auf Burg Kapellendorf (Weimarer Land), für die wir u. a. den Ausstellungsband hergestellt haben.

Rechts im Bild: Gewaltige Blidensteine in der Steinkammer der Burg Kapellendorf.

Frank Esche: Archivar und Sachbuchautor im Verlag Kirchschlager

Frank Esche wurde 1953 in der thüringischen Universitätsstadt Jena geboren. Nach dem Besuch der Johannes-R.-Becher Schule in seiner Heimatstadt, die er im Jahr 1972 mit dem Abitur abschloss, studierte er an der Fachhochschule für Archivwesen in Potsdam. Seit Abschluss dieses Studiums als Diplom-Archivar (FH) arbeitete Esche bereits als Archivar im Stadtarchiv Jena und bis heute im […]