Neuerscheinung, ab sofort lieferbar: Kerstin Kämmerer – „Ich töte, was ich liebe“ – Eine Thüringer Kriminalistin erzählt

Die Erste KHK. a. D. Kerstin Kämmerer taucht in ihrem Buch tief in die Seelen von Opfern und Tätern ein. Spannend beschreibt die erfolgreiche Kriminalistin Fälle aus ihrer Dienstzeit. Mit einem Schaudern folgt ihr die Leserschaft an Tatorte voller Grauen. Und wenn auch die Kriminalisten sehr erfolgreich waren (und es noch immer sind), kann man so manches Urteil nicht verstehen….

Hardcover, Fadenheftung, Leseband, 200 Seiten, ISBN 978-3-934277-82-3, Preis: 16,95 Euro

Zur Autorin Kerstin Kämmerer: Kerstin Kämmerer nahm im Januar 1983 eine Tätigkeit als Zivilbeschäftigte in der Abteilung Paß- und Meldewesen im Volkspolizei-Kreisamt (VPKA) Weimar auf. 1985 wechselte sie zur Abteilung Kriminalpolizei, wo sie als Sachbearbeiterin im Kommissariat VII (Kinder- und Jugendkriminalität) tätig war. Parallel dazu absolvierte sie von 1985 bis 1987 im Fernstudium eine Fachschulausbildung (Zusatzstudium)1 an der Offiziersschule Aschersleben, Ausbildungsrichtung Kriminalpolizei.
Im Juli 1990 wurde sie im damaligen Kommissariat 10, später Kommissariat 1 der Kriminalpolizeistation (KPS) Weimar eingesetzt. Sie bearbeitete bis 1998 Straftaten gegen das Leben und die Gesundheit, insbesondere Sexualstraftaten. Gleichzeitig nahm die Kriminalistin seit 1993 die Abwesenheitsvertretung des Kommissariatsleiters wahr. Als Leiterin des Kommissariats 1 wurde sie dann ab Oktober 1998 eingesetzt.
Von 2006 bis 2008 leitete sie die Abteilung Interne Ermittlungen im damaligen Polizeiverwaltungsamt in Erfurt. Nach Auflösung des Polizeiverwaltungsamtes wurde sie als Leiterin des Sachbereiches Auswertung im Landeskriminalamt Thüringen (TLKA) tätig.
Im Jahr 2014 erhielt sie im Ergebnis eines Auswahlverfahrens die Einweisung in den Dienstposten des Leiters der KPS Weimar. Diese Funktion hatte Kerstin Kämmerer bis zu ihrer Pensionierung Ende 2017 inne.
Kerstin Kämmerer war an der Bearbeitung und Aufklärung folgender besonderer Fälle beteiligt:

  • 1991 Aufklärung einer Straftatenserie des sexuellen Mißbrauchs von Kindern (vgl. „Tätowierter Beweis“)
  • Leitung einer Soko zur Aufklärung eines Tötungsdeliktes an einem jungen Mann im Jahr 1995 in Weimar (vgl. „Der rote Schal“)
    Mitarbeit in der BAO „Daasdorf“ zur Aufklärung eines Tötungsdeliktes an zwei Ukrainern im Bordell in Daasdorf, im Jahr 1997 (vgl. „Penelope“)
  • Mitarbeit in der BAO IGS (Integrierte Gesamtschule Erfurt) im Jahr 2008, nach Amokdrohung gegenüber der Schule – Es wurden zwei Täterinnen ermittelt. Die Aufgabe von Kerstin Kämmerer bestand im Aufbau und in der Leitung der Auswertung.
  • Mitarbeit in der Projektgruppe zur Einführung eines Fallbearbeitungssystems in Thüringen (FBSTh) von 2009 bis 2014. U.a. beschrieb Kerstin Kämmerer zusammen mit einer Kollegin aus dem TLKA die fachlichen Anforderungen an die IT-Anwendung nach der Methode E.VA (Ergebnisorientiertes Verarbeiten von Anforderungen) der Firma IntelliNOVA GmbH Erfurt. Durch die Firma Optimal Systems Jena wurde das FBS im Jahr 2016 fertiggestellt.
  • Oktober 2016 bis 31. Dezember 2017 – Mitarbeit in der Soko „Altfälle“ mit dem Ziel der Aufklärung dreier Tötungsdelikte an Kindern aus den 1990er Jahren.
    Ihre Aufgabe bestand in der Einrichtung und dem Aufbau der Soko. Zunächst war sie als stellvertretende Leiterin tätig. Später leitete sie die Soko bis zu ihrer Pensionierung.
    Die Soko nutzte erfolgreich das erst im Jahr 2016 eingeführte Fallbearbeitungssystem. Die Arbeit der Soko führte zur Ermittlung und Überführung eines Täters, der im Jahr 1991 die damals zehnjährige Stephanie aus Weimar entführt, das Mädchen sexuell mißbraucht und danach von der Teufelstalbrücke geworfen hatte. Am 30. November 2018 wurde der Mörder durch das Landgericht Gera zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Gegen das Urteil hat er Revision eingelegt.
  • Lesungen und Buchpräsentation:

25. Oktober Großobringen, EKHK i. R. Kerstin Kämmerer „Ich töte, was ich liebe“ – Lesung und Gespräch mit Verleger Michael Kirchschlager – Termin vergeben

2. November Schwallungen, Gasthaus zum Schwan, KHK a. D. Kerstin Kämmerer, Lesung und Buchpräsentation, Einlaß 18 Uhr, Beginn 19 Uhr

7. November, Donnerstag, 19 Uhr, Erste KHK i. R. Kerstin Kämmerer und Verleger Michael Kirchschlager sprechen und lesen über wahre Kriminalfälle, „Ich töte, was ich liebe“ – Family-Club Erfurt, Am Drosselberg 26

8. November Freitag, Stadtbücherei Suhl, 19 Uhr Beginn: Buchlesung und Präsentation: Erste Kriminalhauptkommissarin i. R. Kerstin Kämmerer: „Ich töte, was ich liebe“ – Eine Thüringer Kriminalistin erzählt

15. November, Freitag, Thüringer Buchtage in Erfurt, Seigerwaldstadion 10-18 Uhr

Lesung und Gespräch mit KHK a. D. Kerstin Kämmerer „Ich töte, was ich liebe

Bei allen Lesungen Buchverkauf und Signiermöglichkeit! Achtung! Änderungen vorbehalten!!!

2. November Schwallungen „Gasthaus zum Schwan“ in Schwallungen, Lkr. Schmalkalden-Meiningen, 18 Uhr Einlaß, 19 Uhr B>eginn, es besteht die Möglichkeit vorher zu speisen

6. Dezember Schloß Nimritz, ab 18 Uhr Kriminacht im Schloßgewölbe anläßlich der Nimritzer Schloßweihnacht, u.a. mit KHK a. D. Kerstin Kämmerer, KR a. D. Hans Thiers u.a.

Sieglinde Schwarzer: Wer nicht hören will, muß fühlen – Neuerscheinung, ab sofort lieferbar

Das Leben schreibt die besten Geschichten. Manchmal sind sie schrecklich und grauenvoll, besonders wenn sie aus dem Gerichtssaal stammen. Andere sind verstörend und bizarr. Ruth Hirschel kennt viele solcher Geschichten. Menschen aus allen sozialen Schichten, Koryphäen oder Gestrauchelte, Arzt oder Zuhälter – Menschen können sich in „Sündenfälle“ verstricken. Aber für alle gilt: Wer nicht hören will, muß fühlen!

Taschenbuch, 230 Seiten, ISBN 978-3-934277-81-6, Preis: 12,95 Euro.

Lesungen, Vorträge, Ausstellungen – November 2019 bis Dezember 2020

13. November, MIttwoch, Stadtbücherei Weimar, ab 19.30 Uhr Lesung und Buchpräsentation Erste KHKin a. D. Kerstin Kämmerer „Ich töte, was ich liebe“

14. November, Donnerstag, Stadt- und Kreisbibliothek Sömmerda Erste KHKin a. D. Kerstin Kämmerer, 19.30 Uhr im Saal der Bibliothek

14. November, Donnerstag, 19.00 Uhr, Sportlerheim, Kleinfalke, „Heimatverein Amselgrund“ Lesung: Lesereise durch die Erfolgsbücher von Hans Thiers

15. November, Freitag, Thüringer Buchtage in Erfurt, Seigerwaldstadion 10-18 Uhr

Lesung und Gespräch mit KHKin a. D. Kerstin Kämmerer „Ich töte, was ich liebe“

15. November, Freitag, Stadtbücherei Suhl, ab 10 Uhr, Emil rettet Thüringen!

15. November, Freitagabend, 19.00 Uhr, Schlöben, OT Gröben, Vereinshaus „ Zur Linde“ Leseinterview zu den 3 Erfolgsbüchern von Hans Thiers – “Mord und Totschlag“ rund um Gröben

16. November, Samstag,  Thüringer Buchtage in Erfurt, Steigerwaldstadion 10-18 Uhr

22. November, Freitag, 19.00 Uhr, Moßbach, Dieter-Schott-Weg 1 Sportlerheim SV Moßbach, Lesereise durch die Erfolgsbücher von Sachbuchautor Hans Thiers

26. November, Dienstag, 18.00 Uhr, Krimi-Dinner, SB Warenhaus Globus Hermsdorf, Lesereise durch die Erfolgsbücher von Hans Thiers

28. November, Donnerstag, 18.30 Uhr, Hainspitz, Am Seedamm 3, „Gasthaus Am See“, Krimi-Dinner,, Leseinterview durch die 3 Erfolgsbücher von Sachbuchautor Hans Thiers

30. November, Arnstadt, Tanyas Restaurant, „Emil bei den Wikingern“! Buchpräsenation und Lesung mit dem Drachenritter Michael zum neuen Drache-Emil-Buch! 14.30-15.30 Uhr.

6. Dezember Drache Emil und sein Ritter besuchen die Stadt- und Regionalbibliothek Gera (Termin vergeben)

7. Dezember, Freitag, Schloßweihnacht auf Schloß Nimritz, u. a. Kriminalia-Nacht im Schloßgewölbe mit KHKin a. D. Kerstin Kämmerer, KR a. D. Hans Thiers, Gerchtsreporterin Sieglinde Schwarzer, KHK a. D. Udo Brill, Archivar Frank Esche

8. Dezember Erfurt „Emil bei den Wikingern“ Erfurt EGA Mainzpavillon, 17.30 Uhr

9.Dezember, Montag Drache Emil ist mal wieder im Einsatz! GS Kretzschau, Droyßig, Beginn um 9:00 Uhr – 9:45 Uhr und 10:15 Uhr – 11:00 Uhr.

Weihnachtsferien vom 21.12.2019 bis 3.1.2020

Das Jahr 2020 – 25 Jahre Verlag Kirchschlager – Der Drache Emil wird 10 Jahre alt

Beginn unseres Jubiläumsjahres mit einer großen Ausstellung und Lesereise

10. Januar Stadtbibliothek Bad Salzungen, Lesung und Gespräch mit Erste KHK a. D. Kerstin Kämmerer „Ich töte, was ich liebe“

Sonntag, 19. Januar 2020 Stadt- und Bergbaumuseum Staßfurt (meine Geburtsstadt) – MÖRDER / RÄUBER / MENSCHENFRESSER – Seltene Holzschnitte, Kupferstiche, Steindrucke aus der Sammlung des Verlags Kirchschlager, Ausstellungseröffnung abends

Beginn der Jubiläumslesereise

30. Januar, Donnerstag, 19 Uhr, Termin vergeben – Stadtbibliothek Zeulenroda-Triebes mit Erste KHK a. D. Kerstin Kämmerer „Ich töte, was ich liebe“

31. Januar, Freitag, Lesung mit KR a. D. Hans Thiers – Hotel Zur Burg Posterstein, Beginn 18.00 Uhr


Mittwoch, 5. Februar 2020 Stadtbibliothek Pößneck Lesung mit Erste KHK a. D. Kersin Kämmerer

Freitag, 7. Februar Projekteröffnung „Schreibwerkstatt“ im Family-Club Erfurt, 17 Uhr

10. Februar bis 14. Februar – Ferien in Thüringen

19. Februar Stadtbibliothek Triptis Erste KHK a. D: Kerstin Kämmerer „Ich töte, was ich liebe“ im Gespräch mit Verleger Michael Kirchschlager

Donnerstag, 20. Februar, 15-18 Uhr „Schreibwerkstatt“ im Family-Club Erfurt

Donnerstag, 27. Februar, 15-18 Uhr „Schreibwerkstatt“ im Family-Club Erfurt

29. Februar Bücherflohmarkt in Ebersdorf, Lesung mit Erste KHK a. D. Kerstin Kämmerer „Ich töte, was ich liebe, ab 19 Uhr – ab Nachmittag Drache Emil rettet Thüringen!

Donnerstag, 5. März, 15-18 Uhr „Schreibwerkstatt“ im Family-Club Erfurt

Donnerstag, 19. März, 15-18 Uhr „Schreibwerkstatt“ im Family-Club Erfurt

Donnerstag, 26. März, 15-18 Uhr „Schreibwerkstatt“ im Family-Club Erfurt

12. bis 15. März Buchmesse in Leipzig mit vielen Autoren am Stand

Donnerstag, 2. April, 15-18 Uhr „Schreibwerkstatt“ im Family-Club Erfurt

Donnerstag, 30. April, 15-18 Uhr „Schreibwerkstatt“ im Family-Club Erfurt

6. April bis 18. April – Ferien in Thüringen

23. April – Welttag des Buches – 25 Jahre Verlag Kirchschlager

4. – 8. Mai Lesewoche in der Grundschule Meuselbach

Donnerstag, 7. Mai, 15-18 Uhr „Schreibwerkstatt“ im Family-Club Erfurt

Donnerstag, 14. Mai, 15-18 Uhr „Schreibwerkstatt“ im Family-Club Erfurt

22. Mai – Ferien in Thüringen

Donnerstag, 28. Mai, 15-18 Uhr „Schreibwerkstatt“ im Family-Club Erfurt

Donnerstag, 4. Juni, 15-18 Uhr „Schreibwerkstatt“ im Family-Club Erfurt

Donnerstag, 11. Juni, 15-18 Uhr „Schreibwerkstatt“ im Family-Club Erfurt

Donnerstag, 18. Juni, 15-18 Uhr „Schreibwerkstatt“ im Family-Club Erfurt

23. bis 25. Juni Mittelalterprojekt an der GS Gräfenroda

26. Juni Mittelalterfest GS Gräfenroda

Donnerstag, 2. Juli, 15-18 Uhr „Schreibwerkstatt“ im Family-Club Erfurt

Freitag, 10. Juli, Projektabschluß „Schreibwerkstatt“ im Family-Club Erfurt, ab 17 Uhr.

6. bis 10. Juli Mittelalterprojekt in der GS Weißensee, im Reich der Landgräfin Jutta!!!

11. Juli KIKUNA Eisenach – Der Drache Emil ist wieder mit dabei

20. Juli bis 29. August – Ferien in Thüringen

3.-5. Juli, 1050 Jahre Güsten in Sachsen – Anhalt: Drache Emil und sein Drachenritter sind mit dabei!

12. bis 14. Oktober Mittelalterprojekt an der Grundschule Weißenborn, Lesungen, Schreibwerkstätten etc.

14. Oktober 2020: Erfurter Bliden im Einsatz für den Landfrieden – Vortrag von Michael Kirchschlager, Gesellschaft für Geschichte und Heimatkunde von Erfurt e. V.

17. Oktober bis 30. Oktober – Ferien in Thüringen

Bei allen Lesungen Buchverkauf und Signiermöglichkeit! Achtung! Änderungen vorbehalten!!!