Lesungen, Vorträge, Drachenabenteuer etc. April 2019 bis Dezember 2020

17. Mai, Freitag, „Lange Nacht der Museen“ auf der Wasserburg Kapellendorf, Führungen mit Michael Kirchschlager zum Thema der Ausstellung „Thüringer Burgen im Krieg“.

18./19. Mai – Termin vergeben

23. Mai, Donnerstag, 18.00 Uhr, Bibliothek Eisenberg, Leseinterview „Serienmörder der DDR“

25. Mai, Samstag, GLOBUS Hermsdorf, Lesereise durch die Bücher von Hans Thiers

31.Mai/.2. Juni – Termin vergeben

6. Juni Anbraten mit Küchenmeister Michael auf der Wasserburg Kapellendorf – Ort der 1. Bratwursterwähnung in Thüringen! Am 26. März 1392 verfaßt Ritter Rudolf als neuer Burgvogt von Burg Kapellendorf ein Inventar der Burg. Darin werden 180 „bratworste“ aufgeführt. Nachzulesen in unserem Buch „Teuflisches Werkzeug – Thüringer Burgen im Krieg“.

7. Juni, Freitag, Kindergarten Pusteblume Arnstadt – Emil und der Pupswettbewerb

7. Juni und 8. Juni, Freitag und Samstag: Meißen. Literaturfest, 19 Uhr im „Meißner Obscurum“ – „Werwölfe und Vampire in mitteldeutschen Chroniken“ – Lesung und Vortrag mit Historiker Michael Kirchschlager

13.  Juni, Donnerstag, Lehesten, Altvaterturm, 19 Uhr, Serienmörder der DDR mit Kriminalrat a. D. Hans Thiers und Verleger Michael Kirchschlager

15.-16. Juni Termin vergeben

20. Juni, Lesung in der Qui in Gera, ab 19 Uhr, „Mordfälle rund um die Qui“ mit Hans Thiers und Michael Kirchschlager, präsentiert vom Vogtlandradio

29. Juni 2019, Samstag, KiKuNa in Eisenach, Emil aus der Drachenschlucht!

3. August, Samstag, 16.00 Uhr Heidelbergfest in Wüstenbrand (Sachsen), Hohenstein-Ernstthal, Drache Emil und der große Pupswettbewerb

13. August, 14 Uhr, Führung für junge Archäologen

Juli-August Sommerferien

8. September, Sonntag, Dresden Erlesen, Schloß Albrechtsberg 11-19 Uhr, Verlagspräsentation und Lesung mit dem Drachenritter Michael

20. September, Freitag, 1880er Brauerei, Gera, Lesereise durch die Bücher von Hans Thiers

21. September, Samstag, Bibliotheksfest in Bad Blankenburg, 15-17 Uhr Drache Emil mit Zeichenschule, 18 Uhr N. N. Lesung NN

25. September Buchpräsentation mit Steffen Löwe „CHRONIK von GERA“ und Eröffnung der Ausstellung „MÖRDER/RÄUBER/MENSCHENFRESSER“ Stadtbibliothek Gera, Puschkinplatz

26. September, Donnerstag, 18.00 Uhr, Gera, Lutherstraße 20, KiK ( Küche im Keller, Krimi-Dinner, Lesereise durch die Erfolgsbücher von Hans Thiers

17. Oktober, Donnerstag, 18.00 Uhr, Oberndorf, Schulberg 1, Cafe‘ Gastronomie „Im Schulhaus“, Krimi-Dinner-Leseinterview durch die 3 Erfolgsbücher von Sachbuchautor Hans Thiers

18. Oktober, Freitag, 19, 00 Uhr, Hohenleuben, Reußischer Hof, Zeulenrodaer Straße 25, Lesereise durch die Erfolgsbücher von Hans Thiers

24. Oktober, Donnerstag, 18.30 Uhr, Hainspitz, Seedamm 3, „Gasthaus Am See“ Krimi-Dinner, Leseinterview durch die Erfolgsbücher von Hans Thiers

25. Oktober Großobringen, EKHK i. R. Kerstin Kämmerer „Ich töte, was ich liebe“ – Lesung und Gespräch mit Verleger Michael Kirchschlager – Termin vergeben

26. Oktober, Sonnabend, 18.00 Uhr, Rudolstadt, Ludwigstraße 2, Taberna Bar, Krimi-Dinner, Lesereise durch die 3 Erfolgsbücher von Hans Thiers

6. November, Mittwoch, 19.00 Uhr, Stadtroda, Burgblick, Fachschule für Agrarwirtschaft, Lesung durch die Erfolgsbücher von Hans Thiers

7. November, Donnerstag, 19 Uhr, Erste KHK i. R. Kerstin Kämmerer und Verleger Michael Kirchschlager sprechen und lesen über wahre Kriminalfälle, „Ich töte, was ich liebe“ – Family-Club Erfurt, Am Drosselberg 26

8. November Freitag, Stadtbücherei Suhl, 19 Uhr Beginn: Buchlesung und Präsentation: Erste Kriminalhauptkommissarin i. R. Kerstin Kämmerer: „Ich töte, was ich liebe“ – Eine Thüringer Kriminalistin erzählt

9. November, Arnstadt, Tanyas Restaurant, ab 18 Uhr „Serienmörder der DDR“ mit Kriminalrat a. D. Hans Thiers und Historiker Michael Kirchschlager, Kartenvorverkauf, nur auf Anmeldung!

14. November, Donnerstag, 19.00 Uhr, Sportlerheim, Kleinfalke, „Heimatverein Amselgrund“ Lesung: Lesereise durch die Erfolgsbücher von Hans Thiers

15. November, Freitag, Stadtbücherei Suhl, ab 10 Uhr, Emil rettet Thüringen!

15. November, Freitagabend, 19.00 Uhr, Schlöben, OT Gröben, Vereinshaus „ Zur Linde“ Leseinterview zu den 3 Erfolgsbüchern von Hans Thiers – “Mord und Totschlag“ rund um Gröben

16. November, Samstag, Hotel Goldene Aue in Triptis, Krimi-Dinner und Lesereise durch die Erfolgsbücher von Hans Thiers

19. November, Dienstag, 18.00 Uhr, Gera, Lutherstraße 20, K i K (Küche im Keller ), Krimi-Dinner, Lesung durch die Erfolgsbücher von Hans Thiers

22. November, Freitag, 19.00 Uhr, Moßbach, Dieter-Schott-Weg 1 Sportlerheim SV Moßbach, Lesereise durch die Erfolgsbücher von Sachbuchautor Hans Thiers

26. November, Dienstag, 18.00 Uhr, Krimi-Dinner, SB Warenhaus Globus Hermsdorf, Lesereise durch die Erfolgsbücher von Hans Thiers

28. November, Donnerstag, 18.30 Uhr, Hainspitz, Am Seedamm 3, „Gasthaus Am See“, Krimi-Dinner,, Leseinterview durch die 3 Erfolgsbücher von Sachbuchautor Hans Thiers

30. November, Arnstadt, Tanyas Restaurant, „Emil bei den Wikingern“! Buchpräsenation und Lesung mit dem Drachenritter Michael zum neuen Drache-Emil-Buch! 14.30-15.30 Uhr.

 

Das Jahr 2020 – 25 Jahre Verlag Kirchschlager – Der Drache Emil wird 10 Jahre alt

Beginn unseres Jubiläumsjahres mit einer großen Ausstellung

Sonntag, 19. Januar 2020 Stadt- und Bergbaumuseum Staßfurt (meine Geburtsstadt) – MÖRDER / RÄUBER / MENSCHENFRESSER – Seltene Holzschnitte, Kupferstiche, Steindrucke aus der Sammlung des Verlags Kirchschlager, Ausstellungseröffnung abends, anschließend kriminalistische Lesung mit Starautoren/Kriminalisten des Verlags Kirchschlager

Beginn der Jubiläumslesereise

30. Januar, Donnerstag, 19 Uhr, Termin vergeben – Stadtbibliothek Zeulenroda-Triebes u.a. mit Spezialgast

29. Februar/1. März, Bücherflohmarkt in Ebersdorf, Drache Emil rettet Thüringen!

3.-5. Juli, 1050 Jahre Güsten in Sachsen – Anhalt: Drache Emil und sein Drachenritter sind mit dabei!

14. Oktober 2020: Erfurter Bliden im Einsatz für den Landfrieden – Vortrag von Michael Kirchschlager, Gesellschaft für Geschichte und Heimatkunde von Erfurt e. V.

Bei allen Lesungen Buchverkauf und Signiermöglichkeit! Achtung! Änderungen vorbehalten!!!

Udo Brill: Das Skelett am Straßenrand – eine Rezension von Max Pechmann

Der Autor Udo Brill arbeitete lange Jahre als Kriminaltechniker in Thüringen. Unter anderem leitete er auch Lehrgänge über Kriminaltechnik in Peru. Im Verlag Kirchschlager, der sich auf Kriminalgeschichte, Kriminalistik und Kriminologie spezialisiert hat, erschien nun sein Buch „Das Skelett am Straßenrand“, in dem er über diverse Fälle schreibt, an deren Aufklärung er mitgewirkt hat. Weiterlesen

Neuerscheinung von Kriminalhauptkommissar a. D. Udo Brill: Das Skelett am Straßenrand

Mit dem Band „Das Skelett am Straßenrand – Mord- und Kriminalfälle aus Eisenach und dem Wartburgkreis“ von Udo Brill, legt der Verlag Kirchschlager eine weitere Publikation vor, die aus der Feder eines Thüringer Kriminalisten stammt.

Kriminalhauptkommissar a. D. Udo Brill konfrontiert in seinem Buch, der in seiner Eisenacher Dienstzeit als Kriminaltechniker seinen Dienst versah, die Leserschaft mit teils grauenvollen Straftaten, sei es Kindsmord, Mord, Totschlag oder Vergewaltigung. Aber auch Suizide, Unfälle und Brandfälle gehörten zum Dienstalltag der Eisenacher Kripo. Spannend, kurzweilig und detailliert beschreibt er Tatorte und deren minutiöse Dokumentation durch die Kriminaltechnik.

Taschenbuch, 188 Seiten, zahlreiche s/w Abbildungen, Preis: 10,95 Euro

Klaus Dalski: Der Kopf in der Ilm – Ein Thüringer Kriminalist erzählt

Mit einem Vorwort von Michael Kirchschlager Hardcover, Leseband, 208 Seiten, ISBN 978-3-934277-29-8, Preis: 14,80 Euro

„Das sind keine mit Phantasie erfundenen Storys, sondern Straftaten aus Thüringen, spannend, lebensnah und zuweilen nicht ohne Humor nach 26jähriger Tätigkeit als Kriminalist erzählt von Klaus Dalski, Kriminaloberrat a. D. Der Leser erfährt aus einer Zeit ohne Skandal- und Sensationspresse von Kriminalfällen, über die damals nichts oder nur wenig in den Medien berichtet wurde. Besonders gelungen ist dem Autor, der sich in seinem Buch zuweilen nicht von der „Amtssprache“ trennen konnte, die ausgewogene Mischung von fesselnden oder kuriosen, grauenhaften oder komischen Fällen. Bemerkenswert ist auch am Ende des Werkes ein Interview mit dem Autor zu aktuellen Fragen im Zusammenhang mit seiner Dienstzeit. Jedenfalls ein Buch, das man kaum vor dem Lesen der letzten Seite aus der Hand legt.“ Wolfgang Held, Weimar, Nationalpreisträger der DDR

Kriminaloberrat a. D. Klaus Dalski und Verleger Michael Kirchschlager, 2010 Hotel „Goldene Henne“, Arnstadt

Klaus Dalski, Kriminaloberrat a. D., wurde 1939 in Frankfurt/Oder geboren. Nach dem Schulabschluß Lehre als Maurer, ab 1. September 1955 Studium an der Arbeiter- und Bauernfakultät in Weimar. Zwei Studienabschlüsse als Lehrer – Diplomlehrer für Körpererziehung. Bis 1964 im Schuldienst und ab 16. September 1964 bei der Kriminalpolizei Weimar tätig. 1975 Wechsel zur Bezirksbehörde der Deutschen Volkspolizei in Erfurt, später Leiter der Untersuchung. Ab Januar 1992 Fachdozent am Bildungszentrum für Sicherheit in der Wirtschaft München, zuletzt deren Geschäftsleiter der Außenstelle Erfurt bis zur Berentung im Jahr 2000.
Verheiratet und Vater von zwei Söhnen. Hobby: Fußball. Jahrelang Torwart der DDR-Ligamannschaft von Weimar. Letzte Dienststellung: 1989–31.12.1990: Direktionsleiter im Bezirkskriminalamt.