Termine / Lesungen / Ausstellungen

Aktuell sind wir als Verlag Kirchschlager an zwei Ausstellungen beteiligt:

Mörder / Räuber / Menschenfresser im Museum Reichenfels – Hohenleuben (Exponate) und

Teuflisches Werkzeug – Thüringer Burgen im Krieg auf Burg Kapellendorf (Begleitbuch, Exponate)

Buchshop – Neuerscheinungen – antiquarische Bücher – Sammlerstücke – Konvolute

Liebe Leserinnen und Leser, geschätzte Buchfreunde1 Um Ihnen ein umfangreiches Sortiment anbieten zu können, haben wir uns entschlossen, unseren Buchshop auf AMAZON zu verlegen. Dort finden Sie – Shop Verlag Kirchschlager – sowohl Neuerscheinungen als auch antiquarische Bücher aus unserem Verlagskatalog.

Möchten Sie direkt bei uns bestellen, so ist das natürlich auch möglich:

Per Brief an: Verlag Kirchschlager, 99310 Arnstadt, Ritterstraße 13

Per Email: info@verlag-kirchschlager.com

Per Fax: 03628 44049

Konvolute und Sonderangebote bestellen Sie bitte per Email info@verlag-kirchschlager.com. Nach Eingang Ihrer Bestellung erhalten Sie Ihre Ware samt Rechung. Wir erheben ab einem Verkaufswert von 50 Euro keine Versandspesen. Ansonsten betragen die Versandspesen 3,90 Euro.

Desweiteren können Sie fast alle unsere Bücher mittels ISBN bei jeder Buchhandlung bestellen.

Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen! Ihr Verleger Michael Kirchschlager


Zum Amazon Shop

Klaus Dalski: Der Kopf in der Ilm – Ein Thüringer Kriminalist erzählt

Mit einem Vorwort von Michael Kirchschlager Hardcover, Leseband, 208 Seiten, ISBN 978-3-934277-29-8, Preis: 14,80 Euro

„Das sind keine mit Phantasie erfundenen Storys, sondern Straftaten aus Thüringen, spannend, lebensnah und zuweilen nicht ohne Humor nach 26jähriger Tätigkeit als Kriminalist erzählt von Klaus Dalski, Kriminaloberrat a. D. Der Leser erfährt aus einer Zeit ohne Skandal- und Sensationspresse von Kriminalfällen, über die damals nichts oder nur wenig in den Medien berichtet wurde. Besonders gelungen ist dem Autor, der sich in seinem Buch zuweilen nicht von der „Amtssprache“ trennen konnte, die ausgewogene Mischung von fesselnden oder kuriosen, grauenhaften oder komischen Fällen. Bemerkenswert ist auch am Ende des Werkes ein Interview mit dem Autor zu aktuellen Fragen im Zusammenhang mit seiner Dienstzeit. Jedenfalls ein Buch, das man kaum vor dem Lesen der letzten Seite aus der Hand legt.“ Wolfgang Held, Weimar, Nationalpreisträger der DDR

Kriminaloberrat a. D. Klaus Dalski und Verleger Michael Kirchschlager, 2010 Hotel „Goldene Henne“, Arnstadt

Klaus Dalski, Kriminaloberrat a. D., wurde 1939 in Frankfurt/Oder geboren. Nach dem Schulabschluß Lehre als Maurer, ab 1. September 1955 Studium an der Arbeiter- und Bauernfakultät in Weimar. Zwei Studienabschlüsse als Lehrer – Diplomlehrer für Körpererziehung. Bis 1964 im Schuldienst und ab 16. September 1964 bei der Kriminalpolizei Weimar tätig. 1975 Wechsel zur Bezirksbehörde der Deutschen Volkspolizei in Erfurt, später Leiter der Untersuchung. Ab Januar 1992 Fachdozent am Bildungszentrum für Sicherheit in der Wirtschaft München, zuletzt deren Geschäftsleiter der Außenstelle Erfurt bis zur Berentung im Jahr 2000.
Verheiratet und Vater von zwei Söhnen. Hobby: Fußball. Jahrelang Torwart der DDR-Ligamannschaft von Weimar. Letzte Dienststellung: 1989–31.12.1990: Direktionsleiter im Bezirkskriminalamt.